Hochzeiten

Wir können euch durch unsere Vorlage einer frei-spirituellen Zeremonie leiten, die Elemente alter Mystik mit moderner Moderation ganz lieb miteinander kommunizieren lässt, sodass sich für euch sicherlich etwas finden, was

Euch begeistern wird!

 

 

“Die Ehe ist die Kunst, gemeinsam Probleme zu meistern, die man alleine nie hätte. Die Hochzeit komprimiert diese Probleme von lebenslang auf 3 Tage."

 

Diese saloppe Formulierung zum Thema zeigt eines besonders deutlich:

Auch wenn es Hochzeit und Ehe bereits schon solange gibt wie menschliche Gesellschaften bestehen, so sind sie bis heute eine Herausforderung geblieben.

 

Warum?

Die Antwort darauf fällt sicherlich so mannigfaltig aus, wie es kulturelle Eigenheiten und menschliche Verhaltensweisen gibt, aber es gibt eine grundlegende Gemeinsamkeit:

Eine Hochzeit führt zusammen. Mann und Frau. Und man muss kein Psychologe oder Biologe sein, um zu wissen: Die sind nicht ganz gleich, weder oben noch unten, weder innen noch aussen. Und seit Neuestem dürfen sie sich auch zu ihren Wünschen und Lebensvorstellung gleichwertig äussern.

 

Na sapperlott! Und jede/r bringt aber noch eine Familie, eine Sippe, einen Clan und Freunde mit, die ja auch ihre Meinung dazu haben, und dieser gemütliche Menschenhaufen soll dann auch noch an einem Tag zusammen kommen und sich gesittet miteinander unterhalten und so tun als hätte nur 2 Leute heute recht: nämlich Braut und Bräutigam.

 

Auch wenn wir das jetzt nicht mehr gutheissen können, aber man/frau kann verstehen woraus diese Unzahl von einengenden Hochzeitsbräuchen, welche das Hochzeitspaar und Familie praktisch zu einem Marionettenspiel der Tradtition und Gesellschaftsnorm hat werden lassen, enstanden sind.

 

Zusammenführung von Menschen braucht Rahmen, Ordnung, Kontrolle und Ritual.

Aber diese Zeiten sind vorbei, heute hat jede und jeder seine eigene Meinung und tut die auch lautstark kund, es darf gestritten werden, dass die Fetzen fliegen, und alle Familienmitglieder können das Gegenteil von guten, nämlich gutgemeinten Ratschlägen solange geben, bis jede Hochzeit schon im Keim gecrashed ist, bevor sie überhaupt die Möglichkeit hatte zu erblühen.

 

Vielleicht brauchen wir also doch ein bisserl Ritual und Regelwerk, vielleicht brauchen wir sogar eine ganze Zeremonie.

 

Aber, und das ist jetzt die wirklich frohe Botschaft: Wir brauchen UNSERE Zeremonie, wir brauchen UNSERE Regeln und UNSERE Rituale.

 

Und wir, das allinceremony-team sind da, um das entstehen zu lassen! Für Euch! Mit Vorschlägen, mit Mustern aber auch mit ganz viel Zuhören, sich inspirieren- und der Fantasie freien-lauf-lassen, um dann schliesslich doch zu einem klaren Ergebenis zu kommen.

 

Nämlich Eure Hochzeit, nach Euren Regeln mit Euren Inhalten und Eurer Spritualität so wunderbar, authentisch und einzigartig zu erschaffen, dass es keine andere dieser Art geben kann und wird!

 

Falls Ihr schon klare Vorstellungen habt, wunderbar! Wir setzten sie um! ... Warum können wir das so gut? Weil wir das als Schauspieler und Eventkünstler gewohnt sind, weil wir es praktisch schon unser halbes Leben sehr erfolgreich machen, eine Rolle oder eine Themenvorstellung eines Autors, Regisseurs oder Firmenkunden zu unserer eigenen zu machen, mit Leben und Liebe zu füllen und dann wieder zurückzugeben, sodass alle feuchte… Augen bekommen! ;)

 

Falls Ihr aber vielleicht noch keine Ideen oder Bilder habt, verzaget nicht! Wir haben einen Grossteil unseres spirituellen wie künstlerischen Lebens damit verbracht, Muster und integrative Formen zu finden, die sich wie ein Baukastensystem ganz wunderbar in einander verschachteln lassen und so am besten für “fangen wir halt mal mit etwas an”-Projekte ganz natürlich nutzbar sind.

Für einen Tag, ein Jahr oder für die Ewigkeit...;)